FANDOM


Die Miraculous sind magische Schmuckstücke. Als Schmuck getragen, haben sie die Fähigkeit, ihre Träger mit Hilfe von Kwamis in tierthematisierte Wesen mit Superkräften zu verwandeln.

GeschichteBearbeiten

Wie von Meister Fu, Wayzz und Tikki in der Comic-Geschichte „The Trash Krakken Part 1“ (noch nicht auf Deutsch erschienen) erklärt wird, existieren Kwamis seit Anbeginn der Zeit. Als „abstrakte“ Kreaturen bildete sich jeder Kwami, wann immer eine neue Idee, ein neues Konzept oder eine neue Emotion im Universum entstand, wie Schöpfung, Mathematik und Liebe. Lebewesen wie der Mensch konnten Kwamis jedoch nicht sehen oder fühlen, so dass die Kwamis nur durch das Universum wandern konnten, ohne mit ihnen zu kommunizieren.

Unnamed Mage

Der Magier erschafft das Marienkäfer-Miraculous und das Jo-Jo.

Vor Tausenden von Jahren half ein Magier den Kwamis erfolgreich dabei mit Menschen zu interagieren, indem er magische Schmuckstücke schuf, die Miraculous genannt wurden. Wegen der Kwamis, die sie bewohnten, verliehen die Miraculous ihren Trägern erstaunliche Kräfte. Es gibt zwei Miraculous, die mächtiger sind als die anderen: Das Marienkäfer-Miraculous, das die Macht der Erschaffung von Tikki, dem allerersten Kwami, hat und das Katzen-Miraculous, das die Macht der Zerstörung von Plagg hat. In „Aller Anfang ist schwer (Teil 1)“, erzählt Nooroo, dass die Legende besagt, dass wenn das Marienkäfer-Miraculous und das Katzen-Miraculous zusammen getragen werden, dann wird ihr Benutzer uneingeschränkte Macht erhalten. Zu einem bestimmten Zeitpunkt wurden viele Informationen über die Miraculous und ihre Kräfte in einem Code in ein Buch geschrieben und nur wenige wussten, wie man den Code entziffert. Zu einem unbekannten Zeitpunkt wurde auch eine Schmuckschatulle geschaffen, um darin die inaktiven Miraculous zu lagern.

Um die Miraculous zu schützen und zu verteilen, wurde der Orden der Hüter gegründet und existierte für viele Jahre. Während seiner gesamten Existenz trainierten Hüter die jüngeren Generationen, um die Miraculous und das Zauberbuch, die im Tempel der Hüter untergebracht waren, zu beschützen. Der Orden ist vor mehr als hundert Jahren wegen eines Fehlers von Meister Fu, der zu dieser Zeit ein junger Auszubildender war, zerfallen. Der Tempel wurde zerstört, und das Schmetterlings-Miraculous, das Pfauen-Miraculous und das Zauberbuch gingen verloren, aber Meister Fu nahm die Kiste mit. Laut Nooroo wurden die Miraculous, die für gute Zwecke gedacht sind, durch die Jahrhunderte zum Wohle der Menschheit benutzt. In den falschen Händen können Miraculous jedoch auch für das Böse benutzt werden.

System Bearbeiten

OR1-(430)

Meister Fu, der Große Hüter, bringt das Katzen-Miraculous an den Ort seiner auserwählten Person, Adrien.

Normalerweise bekommt ein geeigneter Benutzer mit guten Absichten ein Miraculous von einem Hüter, einem Menschen, der damit beauftragt ist, die Miraculous zu beschützen und sie an einem sicheren Ort aufzubewahren, wenn sie nicht benutzt werden. Obwohl es geschehen kann, dass einem unwürdigen Kandidaten ein Miraculous gegeben wird, wie es Meister Fu einmal mit einer unbekannten Person getan hat, verhindert das System, dass vielen unfähigen Menschen einfach ein Miraculous gegeben wird. Der Hüter nimmt das Miraculous zurück und bewahrt es auf, wenn es abgelegt oder zu ihm zurückgebracht wird. Unglücklicherweise gab es Fälle, in denen Miraculous verloren gegangen sind, möglicherweise sogar für immer, und der Hüter ist nicht in der Lage sie zurückzuholen, so wie beispielsweise das Schmetterlings-Miraculous, von dem Meister Fu glaubte, es sei für immer verloren. Miraculous können von ihren gewählten Benutzern viele Jahre behalten werden, solange sie benutzt werden und die Körper der Träger dazu fähig sind.

OR-2 (261)

Marinette versucht das Marienkäfer-Miraculous in Alyas Tasche zu stecken.

Es gibt andere Möglichkeiten ein Miraculous zu erhalten, als vom Großen Hüter ausgewählt zu werden. Menschen können ein Miraculous finden, wenn sie verloren gegangen sind und nicht richtig aufbewahrt werden können. Zum Beispiel hat Hawk Moth das Schmetterlings-Miraculous bekommen, indem er es gefunden hat, was es ihm auch leicht macht, es für das Böse zu nutzen, ohne dass Meister Fu eingreifen kann oder seine geheime Identität kennt. Frühere Miraculous-Träger können ihr Miraculous auch jemand anderem geben, wenn sie keinen Hüter kennen oder der Hüter nicht zuerst eingreifen kann. Nachdem Marinette in „Aller Anfang ist schwer (Teil 2)“ glaubt, dass sie nicht die Marienkäfer-Miraculous-Besitzerin sein sollte, legt sie unbemerkt das Marienkäfer-Miraculous in Alyas Tasche, in der Hoffnung, dass Alya es finden wird und sich entscheidet die neue Ladybug zu werden, obwohl sich Marinette später dafür entscheidet als Ladybug weiterzumachen und es zurücknimmt bevor das passieren kann.

RK (654)

Reflekta versucht Ladybugs Ohrringe für Hawk Moth zu nehmen.

Eine andere Möglichkeit, ein Miraculous zu erhalten ist, ein Miraculous zu stehlen und/oder es von seinem Benutzer abzunehmen. Es gibt verschiedene Arten von Gründen, um ein Miraculous eines anderen Benutzers zu nehmen. Ein Grund ist Hawk Moths Absicht, das Marienkäfer-Miraculous und das Katzen-Miraculous zu kombinieren und so die absoluten Macht zu erhalten. Andererseits, wenn ein Miraculous von einer bösartigen Person benutzt wird, ist es die Aufgabe des Großen Hüters herauszufinden, wer der Miraculous-Besitzer ist und ihm das Miraculous abzunehmen. Falls nötig, wird der Große Hüter Hilfe von anderen Miraculous-Besitzern dabei Hilfe erhalten oder neue Miraculous-Besitzer auswählen, um den Bösewicht zu stoppen, wie beispielsweise Marinette und Adrien, die jeweils ein Miraculous von Meister Fu erhalten, um Hawk Moth zu besiegen. Zusammen mit der Gefahr, gestohlen zu werden, wenn sie nicht getragen werden, können Miraculous, ihren Besitzern von jemand anderem weggenommen werden, wenn sie getragen werden, egal ob sie verwandelt sind oder nicht. Obwohl es möglich ist, ist es weniger üblich, ein Miraculous zu stehlen, wenn der Besitzer nicht verwandelt ist, es sei denn derjenige, der es nimmt, weiß, wie das Miraculous in seiner getarnten Form aussieht.

Wenn der Große Hüter es erlaubt, kann ein aktueller Miraculous-Besitzer vorübergehend einer anderen Person ein Miraculous geben, solange der vorübergehende Besitzer es zurückgibt, wenn die Mission beendet ist. Gesehen wurde das bei Alya in „Außer Rand und Band“, als Ladybug sie auswählte, das Fuchs-Miraculous zu tragen, um Cat Noir und ihr zu helfen.

Miraculous-Box offen

Meister Fu schließt die Box, mit dem inaktiven Bienen-Miraculous und dem Fuchs-Miraculous darin.

Nicht alle Miraculous im Besitz anderer Menschen werden von ihnen getragen und benutzt. Meister Fu bewahrt unbenutzte Miraculous in der Miraculous-Box auf, um sie geschützt zu halten und sie zukünftigen Benutzern in den erforderlichen Situationen zu Verfügung zu stellen. In einem geheimen Safe bewahrt Gabriel Agreste das Pfauen-Miraculous auf, ein Detail, das Adrien und Plagg in „Volpina“ nicht bemerken. Gleichzeitig kann es vorkommen, dass Miraculous-Besitzer, die ein Miraculous tragen, sich nie oder nur selten mit ihnen verwandeln. Wegen seines Alters gelingt es Meister Fu nicht sich zu verwandeln, als er es in „Aller Anfang ist schwer (Teil 1)“ versucht und sich dabei seinen Rücken verletzt. Trotzdem behält und trägt Meister Fu das Schildkröten-Miraculous, der oft Angelegenheiten mit Wayzz bespricht und von der Hilfe von Wayzz profitiert.

Fähigkeiten Bearbeiten

SS (506)

Cat Noir nutzt Kataklysmus, die Superkraft des Katzen-Miraculous, an einem Aufzug.

Ein Miraculous, wenn es getragen und von einem Kwami bewohnt wird, gibt dem Träger bei der Verwandlung eine kostümierte Verkleidung, die auf dem jeweiligen Tierthema basiert und auf dem, was der Miraculous-Besitzer in seinem tiefsten Inneren haben wollte. Es verleiht dem Träger verbesserte Fähigkeiten, wie Stärke und Beweglichkeit, eine Waffe und eine einzigartige Superkraft. Einige der Kräfte der Miraculous folgen ihrem Thema, wie das Marienkäfer-Miraculous, mit der Kraft der Erschaffung, welches die Superkraft Glücksbringer hat. Die Arten von Kräften, die ein Miraculous hat, sind jedoch nicht auf das jeweilige Thema beschränkt. Die Verwandlung hält solange an, bis die Superkraft benutzt wird. Den Trägern bleiben etwa fünf Minuten, bis sie sich wieder zurückverwandeln. Bevor sich der Träger erneut verwandeln kann, muss sich der Kwami wieder aufladen, indem er etwas isst.

Eine Person kann mehr als ein Miraculous tragen und sie beide gleichzeitig benutzen. Es ist jedoch unbekannt, was mit den Benutzern passiert, wenn sie sich verwandeln und ob sie nur Aspekte von einem oder von beiden Miraculous übernehmen oder ob sie mehr Kräfte von den beiden Miraculous erhalten, wenn sie miteinander kombiniert sind.

Um ein Miraculous zu deaktivieren, muss die Person absichtlich sein Miraculous ablegen und entweder auf das Kwami des Miraculous zu verzichten oder den Wunsch äußern, es nicht mehr länger benutzen zu wollen. Ist das geschehen, dann geht der Kwami zurück in das Miraculous und wird nur dann wieder geweckt, wenn jemand eine kleine Kiste eines Hüters, in der sich ein Miraculous befindet, öffnet oder das Miraculous anzieht. Kwamis kehren jedoch nicht zu ihrem Miraculous in getarnter Form zurück, wenn der Besitzer sie unfreiwillig loswird, wie es in „Lady Wifi“ zu sehen ist, als der Cat Noirs Ring von seiner Hand fällt und verloren geht.

Liste der bekannten Miraculous Bearbeiten

Miraculous Kwami Aktueller Besitzer/Aufenthaltsort Beschreibung
Marienkäfer-Miraculous Tikki Marinette Dupain-Cheng Ohrringe, die mit der Hilfe von Tikki den Träger in einen Marienkäfer-Superhelden mit der Kraft des Glücks verwandelt.
Katzen-Miraculous Plagg Adrien Agreste Ein Ring, der mit Hilfe von Plagg den Träger in einen schwarzen Katzen-Superhelden mit der Kraft der Zerstörung verwandelt.
Schmetterlings-Miraculous Nooroo Gabriel Agreste Eine Brosche, die mit der Hilfe von Nooroo den Träger in einen Schmetterlings-Superhelden verwandelt, mit der Kraft, anderen Superkräfte zu verleihen.
Schildkröten-Miraculous Wayzz Meister Fu Ein Armband, das mit der Hilfe von Wayzz seinen Träger in einen Schildkröten-Superhelden verwandelt.
Bienen-Miraculous Pollen in der Box Ein Haarkamm, der mit der Hilfe des Bienen Kwami den Träger in einen Bienen-Superhelden verwandelt.
Fuchs-Miraculous Trixx in der Box Eine Halskette, die mit Hilfe von Trixx den Träger in einen Fuchs-Superhelden mit der Kraft der Illusion verwandelt.
Pfauen-Miraculous Duusu Wandschrank von Gabriel Agreste Eine Brosche, die mit der Hilfe von Duusu den Träger in einen Pfauen-Superhelden verwandelt.